Suche
  • Zahnärzte an der Kreuzkirche

Sicher, fest, natürlich: Implantate als Zähne 3.0

Dank Implantologie ist Zahnersatz heute kaum vom eigenen Zahn unterscheiden.

Patienten, die Implantate haben, vergessen mitunter selbst, welcher Zahn implantiert ist und welcher nicht. Nicht selten ist ein Zahn – beispielsweise durch Karies, Unfall oder Parodontitis – verloren gegangen oder er istzu stark beschädigt, um ihn erhalten zu können. Dann ist ein Implantat der Königsweg für einen soliden Ersatz, der dem natürlichen Zahn in Funktion, Gefühl und Ästhetik in nichts nachsteht.

Ein Implantat stellt die Kaufunktion wieder her und erhält damit auch den Kieferknochen. Bleibt eine Zahnlücke zu lange unversorgt, kann die Kaufunktion gestört werden, sich die Muskulatur verspannen und sich sogar der Knochen zurückbilden. Zahnlücken sollte man also nicht nur aus ästhetischen Gründen immer schließen.

Implantat, wie geht das?

Auf dem Weg zur sanften, aber soliden Lösung wird natürlich zuerst betäubt: Eine lokale Anästhesie reicht in der Regel aus, um ein Implantat ohne Schmerzen einsetzen zu können. Wir bieten auf Wunsch und für Angstpatienten auch die Variante Dämmerschlaf an. Dann können Sie sich am Ende nicht einmal mehr daran erinnern, Implantate bekommen zu haben.

Ein kleiner Schnitt legt den Knochen frei, für die künstliche Zahnwurzel bohren wir einen kleinen Kanal und bereiten ihn für das Implantat vor. Wir setzen das Implantat ein, indem wir es fest im Knochen verankern, decken es ab und lassen es dann heilen. Moderne Medizintechnik hilft uns beim Implantieren: Innovative Membranen können die Einheilung fördern, Knochenersatzmaterial beim Kieferaufbau helfen und die Implantate selbst wählt man oft aus Titan, weil es sehr gut einheilt und ähnlich elastisch ist wie der natürliche Knochen.

Die Krone zum Schluss

Ist das Implantat gut eingewachsen, können wir den künstlichen Zahn auf das Implantat befestigen. Dann ist der Zahnersatz fertig und kann belastet werden.

Es gibt die Möglichkeit, beim Ziehen eines Zahnes direkt ein Implantat zu setzen, wenn keine Entzündung vorliegt. Weiterhin kann man auch ein Implantat wählen, dass man sofort belasten kann und so keine Heilzeit abwarten muss. Da man die Krone wieder lösen und das Implantat anderweitig versorgen kann, ist jedes Implantat eine Investition in die Zukunft.

Implantate haben klare Vorteile:

o funktional und ästhetisch hochwertiger Zahnersatz

o Nachbarzähne bleiben unberührt

o Essen, Lachen und Sprechen sind natürlich wieder einwandfrei möglich

o Das Implantat als Wurzel verhindert Knochenabbau im Kiefer

Implantate als Anker für Zahnersatz

Implantate eignen sich auch dazu, Teilprothesen und herausnehmbaren Zahnersatz a. k. a. „Gebiss“ mit Implantaten fest und sicher im Mund zu befestigen. Ein Implantat ist eine überaus haltbare Lösung für schöne Zähne bis ins hohe Alter. Wenn bei Ihnen nur wenig Kieferknochen vorhanden ist, können wir die Knochensubstanz zunächst aufbauen, um anschließend Implantate setzen zu können.

Wir haben für Eingriffe wie das Setzen von Implantaten in unserer Praxis an der Kreuzkirche zwei Eingriffsräume mit Schleuse. Sie sind nicht ganz sicher, ob Implantate für Sie die passende Lösung Weg sind? Wir beraten Sie jederzeit gern individuell.

10 Ansichten

© 2020 // Gemeinschaftspraxis Dr. Böcker, Dr. Gehlen-Kalz, ZÄ. Busche

Zahnärzte an der Kreuzkirche  - An der Kreuzkirche 1 - 44623 Herne

Tel: 02323 51094

  • White Facebook Icon